Skip to content. Skip to main navigation.


Presse


KIS macht mobil!

12. April 2012

IDSTEIN –— 12. April 2012 — Cerner geht im Bereich Mobile Lösungen neue Wege und stellt dieses Jahr auf der conhIT eine native App vor, die Funktionalität des KIS auf das iPad bringt. Mit der mobilen Plattform können Ärzte ihren Arbeitstag organisieren, historische sowie aktuelle klinische Informationen einsehen, Anforderungen erstellen oder dokumentieren und vieles mehr. Diese neue App wird genau auf mobile Workflows im ambulanten und stationären Bereich angepasst. Dazu zählen zum Beispiel mobile Visite, Schichtübergabe der Pflege, Vitalzeichendokumentation oder auch intensivmedizinische Pflege. Der Arzt hat somit Zugriff auf die richtigen Informationen zur rechten Zeit, innerhalb des richtigen Arbeitsablaufs und Kontexts.

Detailliert vorgestellt wird PowerChart Touch™ im Rahmen der Themenführung zum Thema „Mobile Computing“, die am Dienstag, den 24. April 2012, von 13.15 – 14.15 Uhr auf der conhIT stattfindet. Eine weitere Säule des Mobile Computing von Cerner ist die Lösung Cerner CareAware VitalsLink™. Mit dieser Lösung zur Vitalzeichenerhebung und Dokumentation werden Vitalzeichen automatisch ins KIS integriert. So fließen Parameter wie Sauerstoffsättigung oder Temperatur direkt ins KIS - ohne Daten-erfassung per Hand, eine bekannte Fehlerquelle im Krankenhaus. Die Qualität der Daten sowie die Dokumentationsgeschwindigkeit können durch Cerner CareAware VitalsLink somit signifikant verbessert werden.

Auch Medizingeräteanbindung wird dieses Jahr wieder groß geschrieben. Mit dem Cerner CareAware iBus™ präsentiert Cerner die weltweit vollständigste und flexibelste Lösung zur Medizingeräteanbindung und einrichtungsweiten Verwaltung der Geräte. Durch das direkte Anbinden von Medizingeräten an die elektronische Patientenakte werden Daten automatisch in die Akte des Patienten eingespeist. Abgerundet wird der Messeauftritt durch das Cerner Millennium® KIS und das Cerner RIS/PACS.

Über Cerner

Cerner leistet einen Beitrag zur systemischen Verbesserung einer vernetzten Gesundheitsversorgung und mehr Gesundheit. Seit über 30 Jahren arbeitet Cerner an der Vision, das Gesundheitswesen sicherer und effizienter zu gestalten. Cerner begann auf der Grundlage, papierbasierte Prozesse zu digitalisieren. Heute bietet Cerner ein umfassendes Angebot an Softwarelösungen, Expertendienstleistungen und Medizingeräteanbindung. Die Lösungen von Cerner werden sowohl von Praxen und medizinischen Versorgungszentren also auch von Großkrankenhäusern und Krankenhausverbünden mit mehreren Standorten eingesetzt. Mit dem Wissen und der Erfahrung aus über drei Jahrzehnten setzt Cerner auf ein integriertes System und baut es weiter aus, um evidenzbasierte, klinische Entscheidungen zu unterstützen, medizinische Fehler zu vermeiden und Patienten aktiv in die Behandlungsprozesse einzubinden. Die Lösungen von Cerner® werden derzeit von circa 9.300 Einrichtungen weltweit lizenziert, darunter mehr als 2.600 Krankenhäuser und 3.500 Praxen.

Pressekontakt

  • Jochen Thomas, Tel. +49 (0)611 / 42 00 53-5
  • Kommentar
  • Lesezeichen setzen
  • Drucken

0 Kommentar(e)

als Antwort auf KIS macht mobil!

  • Unternehmen