Skip to content. Skip to main navigation.


Presse


Hospital de Denia erneut für sein Informationssystem ausgezeichnet

8. November 2011

DENIA, Spanien –— 8. November 2011 - Das Hospital de Dénia hat erneut einen Preis für sein klinisches Informationssystem erhalten. Diesmal wurde das spanische Krankenhaus, das von der privaten Betreibergesellschaft Marina Salud verwaltet wird, von der Fundación DINTEL ausgezeichnet. Pflegedirektorin Catalina Espín nahm den Preis während eines Festakts im Rahmen des Congreso e-Sanidad Ende Oktober in Madrid entgegen.

Die Fundación DINTEL prämiert Projekte, die sich um die Unterstützung und Verbreitung neuer Technologien im Gesundheitswesen verdient gemacht haben. Ziel der Stiftung ist es, den schnellen und effizienten Zugang von Bürgern zum Gesundheitswesen zu fördern und die tägliche Arbeit von klinischen Mitarbeitern zu erleichtern.

Neben dem Hospital de Dénia wurde auch die Muttergesellschaft von Marina Salud, Ribera Salud, ausgezeichnet - als bestes Projekt in der Kategorie „bestes Technologieprojekt im Gesundheitswesen“. Prämiert wurde ihr Modell gemeinsam genutzter Dienste in den Bereichen Verwaltung und IT, das in den Krankenhäusern von Torrevieja, Vinalopo und Torrejón de Ardoz implementiert wurde.

Das vom Hospital de Dénia präsentierte Projekt „Automatisierung klinischer Prozesse durch ein einheitliches Informationssystem“ wurde während des Kongresses vorgestellt. Hierbei wurden Struktur und Implementierungsgrad des Systems Cerner Millennium seit Aufnahme des Krankenhausbetriebs vor weniger als drei Jahren beschrieben. In der prämierten Arbeit wurde besondere Aufmerksamkeit auf Veränderungen im Informationssystem gelegt, die der aktiven Einbindung von Klinikern in die Weiterentwicklung des Systems sowie der Anpassung dieses Systems an die Erfordernisse der klinischen Praxis dienen. Erreicht wurde eine derartige Einbindung der Kliniker durch die Einsetzung des sogenannten „Clinical Transformation Office“. Diese Arbeitsgruppe besteht aus Ärzten und Pflegemitarbeitern aus den verschiedenen Abteilungen des Krankenhauses, die als Schnittstelle zwischen Endanwendern und Projektteam agieren und so zu einer extrem hohen Akzeptanz im Hospital de Dénia beigetragen haben.

Mit der Entscheidung für Cerner Millennium® beschritt das Hospital de Dénia den Weg zum papierlosen Krankenhaus. Im vergangenen Mai erhielt das Krankenhaus die Zertifizierung der Stufe 6 der HIMMS. Die HIMMS ist eine gemeinnützige Organisation, die den Entwicklungsgrad der elektronischen Unterstützung aller in der klinischen Praxis auftretenden Prozesse beurteilt. Anfang Oktober wurde das Hospital de Dénia außerdem mit dem ersten eHealth Innovationspreis des SIMO Network ausgezeichnet.

Über Cerner

Gemeinsam Gesundheit gestalten. - Cerner ermöglicht seit über 30 Jahren Innovationen im Gesundheitswesen. Die klinische Erfahrung von Cerner setzen über 9.000 Kundenstandorte in 25 Ländern zur Optimierung klinischer Prozesse ein. Mit der Entwicklung integrierter und vernetzter IT-Lösungen erhöht Cerner auch im deutschsprachigen Raum die Sicherheit, Leistungsfähigkeit und Kosteneffizienz seiner Kunden. Weitere Informationen zu Cerner finden Sie auf www.cerner.de.

Pressekontakt: Jochen Thomas, Tel. +49 (0) 611 / 42 00 53-5, thomas@mancoco.de

  • Kommentar
  • Lesezeichen setzen
  • Drucken

0 Kommentar(e)

als Antwort auf Hospital de Denia erneut für sein Informationssystem ausgezeichnet

  • Unternehmen