Skip to main content
Skip to main navigation
Skip to footer

von Cerner Corporation
veröffentlicht am 18.04.2019

DMEA 2019: Und plötzlich ist alles ein wenig fruchtiger und smarter…

Mehr als ein neuer Name: Die DMEA 2019 hüllt sich farblich nun in „Brombeere“ und überzeugt mit neuem Konzept und spannenden Formaten. Bisher bekannt als „conhIT“ hat sich Europas wichtigste Digital-Health-Veranstaltung neu ausgerichtet und vom 09. bis 11. April 2019 Premiere gefeiert. Natürlich waren auch wir unter dem Motto „Smarter Care“ mit an Bord: live, zum Anfassen und – dank unserer Currywurst – auch zum Anbeißen.

Laut Veranstalter ist die DMEA mit einem neuen Besucherrekord von 8% zusätzlich zum Vorjahr erfolgreich gestartet. Rund 10.800 Besucher, 570 Aussteller und 350 Redner – so die harten Fakten. (Quelle: Messe Berlin)

Mit der strategischen Neuausrichtung möchten die Veranstalter eine Plattform schaffen, die die aktuellen Entwicklungen der Digitalisierung im Gesundheitswesen aufgreift, alle Akteure digitaler Bereiche einbindet, die gesamte digitale Versorgungskette abbildet, aber vor allem Raum für Gespräche, Vernetzung und Innovation bietet.

Lust auf digitalen Wandel – und auf Berliner Currywurst

Wir finden: ein richtiger Schritt zum richtigen Zeitpunkt. Der Wandel ist nicht aufzuhalten und die gesamte Branche ist gefordert, ihn aktiv mitzugestalten. Denn wie auch Bundesgesundheitsminister Jens Spahn in seiner Keynote zur Eröffnung der DMEA betont: „Wir müssen Lust auf den digitalen Wandel haben. Die Alternative ist nicht, ob es passiert oder nicht, sondern ob wir es gestalten oder erleiden.“

Es war also viel los in Berlin – und Lust hatten alle. Das haben wir auch auf unserem Messestand zu spüren bekommen. Unsere tapferen Kollegen an den Demopods hatten kaum Zeit zum Verschnaufen. Neben unseren „Dauerbrennern“ medico® und i.s.h.med® konnten die Besucher u.a. Einblicke in unsere Lösungen rund um die Notaufnahme, Infektionsprävention und Surveillance (IPSS), Mobilität und natürlich das Cerner Ecosystem gewinnen. Und nebenher haben wir das DMEA-Publikum auch noch mit 2.400 Currywürsten versorgt – ein wenig Zeit für Traditionelles muss ja bei allem digitalen Fortschritt auch noch sein…


Quelle: DMEA, Cerner

Der rote Faden: Smarter Care

Unser Jahresmotto „Smarter Care“ war natürlich auch auf der DMEA das Fokusthema. Wie eine intelligente Nutzung von Informationen helfen kann, die Patientenversorgung zu verbessern war an vielen Orten live zu sehen. Ob bei intelligenten Anwendungen wie Pflegeprozessmanagement und Fieberkurve, der mobilen Vitalwerterfassung in Zusammenarbeit mit unseren Partnern Welch Allyn und Seca oder der Nutzung der Patienten-App m.Doc. Diese ermöglicht es Patienten, schon außerhalb der Klinik Daten für den späteren Therapieverlauf zu erfassen oder ein Therapietagebuch zu führen. Informationen, die dem medizinischen Personal schon vor dem ersten persönlichen Kontakt in i.s.h.med oder medico zur Verfügung stehen.


Quelle: Cerner

Viele Formate, viel Cerner

Aber auch abseits von unserem Messestand waren unsere Kunden und Cerner-Experten vertreten. Neben der Messe in vier Ausstellungshallen bot die DMEA ein breites Angebot an klassischen und neuen, interaktiven Formaten: Kongress, Keynotes, Akademie, Messeführungen, Panels, Slams, Talks, Workshops… Für uns eine tolle Möglichkeit, unsere Ideen, Visionen und Lösungen zu präsentieren.

Hier ein kleiner Überblick, wo man unsere Kunden und Experten live erleben konnte:

Kongress-Sessions:

  • „Digitale Reise – Jetzt ist die Pflege dran!“, Referent: Markus Pätzold, Universitätsklinikum Essen
  • „Verantwortungsvoller Umgang mit Patientendaten“, Referenten: Dr. Peter Gocke & Holger Langhof, Charité – Universitätsmedizin Berlin; Bernhard Calmer, Cerner Deutschland
  • „Perspektivwechsel: wer gestaltet morgen die Health IT?“, Vorsitz: Bernhard Calmer, Director, Cerner Deutschland
  • „Healthy Wirral: gesund auf der Halbinsel Wirral“, Referent: Paul Charnley, Wirral University Teaching Hospital;
  • „Clinical Decision Support System (CDSS) für Epilepsie-Patienten“, Referentin: Prof. Dr. Yvonne Weber, Universitätsklinikum Tübingen

Talkformate:

  • „Blockchain im Gesundheitswesen - Einführung, Vorstellung konkreter Anwendungsszenarien, offene Diskussion und Austausch“, Teilnehmer: Maximilian Pütz, Cerner Deutschland
  • „Ein Jahr Datenschutz-Grundverordnung: Zwischen Hoffnung und Not“, Referent: Christoph Isele, Cerner Deutschland
  • „N³: Wie kann die Digitalisierung die Arbeit im Krankenhaus verbessern?“, Referent: Bernhard Calmer, Cerner Deutschland

Messeführungen an unserem Cerner-Stand:

  • Erlösoptimierung in der stationären Versorgung
  • FHIR
  • Messeführung für internationale Besucher
  • Digital Patient Empowerment

HR-Formate:

  • Slam: „Company Slam“, Teilnehmer: Johanna Lamberts & Sonja Krein, Cerner Deutschland
  • Werkstatt: „Jung & Digital – Meine berufliche Zukunft in der Gesundheitsversorgung“, Refentin: Sonja Krein, Cerner Deutschland
  • Matchmaking: „Meet2Match“, Teilnehmer: Max Mühlbauer & Axel Meineke, Cerner Deutschland
  • Werkstatt: „b²-Parship“, Teilnehmer: Bernhard Calmer, Cerner Deutschland


Quelle: DMEA, Cerner

Unterm Strich

Die DMEA 2019 war eine spannende und gelungene Veranstaltung. Es waren drei Tage voller Informationen, Innovationen und Interaktionen. Wir sind alle vollgepackt mit Ideen und Eindrücken und bedanken uns bei allen Kunden, Interessenten, Kollegen und Dienstleistern.

Wir freuen uns auf #DMEA20!

 

Smarter Care ist... vielen Dank zu sagen!
Quelle: Cerner