Skip to main content
Skip to main navigation
Skip to footer

von Cerner Corporation
veröffentlicht am 03.08.2017

Interoperabilität geht weit über eine bloße technische Verbindung hinaus. Im exklusiven Beitrag aus der aktuellen Ausgabe der Perspectives von Cerner erklären Führungskräfte, wie wahre Konnektivität entsteht, wenn die Basis für Interoperabilität bereits in der Organisationskultur verankert ist.

Den Artikel können Sie hier herunterladen.

In jeder Ausgabe von Perspectives erhalten Sie Zugang zu Meinungen, Einsichten und Branchenanalysen einiger der innovativsten Köpfe der Healthcare IT. Perspectives erscheint ausschließlich in englischer Sprache.

Die komplette Ausgabe können Sie hier abonnieren.

Auf ein Glas mit Dr. Thomas Berger (Geschäftsführer Cerner Deutschland)

von Hans-Peter Bröckerhoff
04.04.2018
Auf ein Glas mit… Unter diesem Titel stellt E-HEALTH-COM-Herausgeber Hans-Peter Bröckerhoff interessante Unternehmer und Manager der eHealth-Branche vor. Die Beiträge für diese Reihe entstehen, anders als beim normalen Interview oder Porträt, auf der Basis eines ausführlichen Gesprächs in entspannter, nicht vom alltäglichen Termindruck gekennzeichneter Atmosphäre – eben bei einem Glas Wein oder Bier und vielleicht auch einem guten Essen.

Beitrag lesen

Cerner jetzt auch zum Hören

von Till Berger
28.03.2018
Jetzt gibt´s was auf die Ohren: Mit „Wissen to listen: Der Cerner Healthcare-IT Podcast“ bringen wir ein neues Format heraus. Künftig gibt es spannende Geschichten und interessante Themen aus der Welt der Healthcare-IT auch auf der Tonspur.

Beitrag lesen

Das Cerner Ecosystem

von Norbert Neumann
20.03.2018
Bisher dienten Healthcare-IT-Systeme vor allem der Steuerung von Prozessen, der Dokumentation sowie der Abrechnung von Leistungen. Doch werden die Systeme nicht nur zunehmend intelligenter, sondern wandeln sich auch zu digitalen Ecosystemen, in denen das KIS als Basis in einer Art symbiotischer Beziehung zu Subsystemen steht.

Beitrag lesen

Mit i.s.h.med auf HIMSS 6

von Norbert Neumann
15.02.2018
Neulich unterhielt ich mich mit Frau Perndl. Sie ist Diplom-Ingenieurin und hat mit ihrem Team das KIS des Ordensklinikum Elisabethinen in Linz aufgebaut, das Anfang des Jahres mit HIMSS EMRAM Stufe 6 ausgezeichnet wurde. Ihre Geschichte ist ein schönes Beispiel für die Evolution der Krankenhaus-IT und welchen Nutzen man durch eine zielgerichtete kontinuierliche Entwicklung daraus generieren kann.

Beitrag lesen