Skip to main content
Skip to footer

Mobile Lösungen

Mit mobilen Lösungen mehr Flexibilität bei der täglichen Arbeit am Patienten gewinnen

Die Arbeit im Krankenhaus ist ein Leben in Bewegung: auf Station, in der Ambulanz, dem OP oder auch der Cafeteria. Egal wo Ärzte oder Pfleger gerade sind, kann es passieren, dass sie schnellen Zugriff auf die Patientenakte benötigen. Deswegen sind mobile Lösungen für uns Teil einer ganzheitlichen KIS-Strategie. Bedienkonzept und Layout werden genau auf mobile Endgeräte abgestimmt, damit ein entspanntes und effizientes Arbeiten möglich ist – egal wo.

Wir wollen, dass Ärzte und Pflegepersonal die richtige Information zur richtigen Zeit am richtigen Ort auf dem mobilen Device so präsentiert bekommen, dass sie mit großem Komfort und hoher Sicherheit ihre Arbeit erledigen können. „Mobility“ ist dabei für uns kein autarkes Thema, sondern ein fester Bestandteil der individuellen Entwicklungsstrategie unserer Systeme.

CMS eMed ist unsere mobile, auf Fiori UX basierende Lösung für unser Krankenhausinformationssystem i.s.h.med®. Mit eMed-Apps können Ärzte und Pflegekräfte direkt am Point of Care einfach und sicher auf Patientendaten zugreifen. Mittels der gegebenen Interoperabilität zwischen der App, SAP IS-H und i.s.h.med ist der Zugriff auf die dort gespeicherten Informationen gewährleistet. Für den Einsatz von CMS eMed wird keine zusätzliche Infrastruktur, Integration oder Middleware benötigt, denn es ist vollständig in den SAP-ABAP-Stack integriert, in dem auch IS-H und i.s.h.med installiert sind. CMS eMed ist sowohl in einer online- als auch in einer offline-Version verfügbar.

 

 

Was Sie noch interessieren könnte

Krankenhausinformationssystem i.s.h.med

Das universelle, in die SAP-Welt integrierte KIS.

Cerner Ecosystem

Auf dem Weg zu Healthcare 4.0 – Weil Healthcare-IT mehr ist als die Summe aller Teile

Klinische Entscheidungsunterstützung

Klinisches Personal ist tagtäglich mit einer Fülle an Informationen konfrontiert. Wir bieten Lösungen, die Ärzte und Pflegepersonal dabei unterstützen, diese auszuwerten und die richtigen Entscheidungen abzuleiten – und so die Behandlungsqualität maßgeblich zu verbessern.