Skip to main content
Skip to main navigation
Skip to footer

von Norbert Neumann
veröffentlicht am 06.07.2016

Das elektronische Archiv von Cerner entspricht den Grundsätzen ordnungsgemäßer Buchführung

Die KPMG gehört zu den international größten und renommiertesten Wirtschaftsprüfungs-gesellschaften. Cerner beauftragte das Unternehmen im Februar 2016, das Soarian Health Archive® Version 10.1 zu begutachten.

Damit sollte unabhängig überprüft werden, ob die elektronische Archivlösung den Grundsätzen ordnungsgemäßer Buchführung entspricht, was die Voraussetzung für eine rechtssichere Anwendung ist.

Die Auditierung erfolgte anhand der Standards des Instituts der Wirtschaftsprüfer IDW PS 880 „Die Prüfung von Softwareprodukten“. Weitere Kriterien umfassten deutsche handels- und steuerrechtliche Vorschriften, die IDW-Stellungnahmen zur Rechnungslegung bei Einsatz von Informationstechnologie bzw. elektronischen Archivlösungen und die Grundsätze zur ordnungsgemäßen Führung und Aufbewahrung von Büchern, Aufzeichnungen und Unterlagen in elektronischer Form sowie zum Datenzugriff.

Beurteilt wurden die Verarbeitungsfunktionen des Soarian Health Archive, Pflege und Administration, Datensicherung und Zugriffsschutz, die Protokollfunktion, Schnittstellentechnik, Produktdokumentation und das Programmentwicklungsverfahren einschließlich Wartung und Freigabe.

Nachdem sich die Prüfer der KPMG im April und Mai vor Ort in Berlin und Augsburg – den Entwicklungsorten des Soarian Health Archive – ein genaues Bild gemacht hatten, erteilte das Unternehmen am 9. Mai 2016 die Bescheinigung, dass das Soarian Health Archive den Grundsätzen ordnungsgemäßer Buchführung entsprechend der oben genannten Kriterien entspricht.

Durch dieses unabhängige Urteil einer renommierten Wirtschaftsprüfungsgesellschaft werden unsere aktuellen und potenziellen Kunden beim Einsatz unserer elektronischen Archivlösung hinsichtlich der Erfüllung der dazugehörigen gesetzlichen Anforderungen bestätigt.

Ausführliche Informationen zu Soarian Health Archive finden Sie hier.

Mit i.s.h.med auf HIMSS 6

von Norbert Neumann
15.02.2018
Neulich unterhielt ich mich mit Frau Perndl. Sie ist Diplom-Ingenieurin und hat mit ihrem Team das KIS des Ordensklinikum Elisabethinen in Linz aufgebaut, das Anfang des Jahres mit HIMSS EMRAM Stufe 6 ausgezeichnet wurde. Ihre Geschichte ist ein schönes Beispiel für die Evolution der Krankenhaus-IT und welchen Nutzen man durch eine zielgerichtete kontinuierliche Entwicklung daraus generieren kann.

Beitrag lesen

Wenn Ärzte in die Zukunft sehen

von Norbert Neumann
13.02.2018
Die Steiermärkische Krankenanstaltengesellschaft m.b.H. (KAGes) verfügt über einen fast einmaligen Datenschatz: Durch eine frühzeitige, konsequente Digitalisierung und das große Versorgungsgebiet verfügt die Gesellschaft über die nahezu vollständigen, bis in das Jahr 2000 zurückreichenden Krankengeschichten der Patienten aus dem Versorgungsbereich, der fast 90 % der Steiermark umfasst.

Beitrag lesen

Digitalisierung am Klinikum Region Hannover GmbH – Teil 2

von Norbert Neumann
15.01.2018
In unserer Serie "Auf dem Weg zum digitalen Krankenhaus" beschreiben wir diesmal den Weg der Kliniken Region Hannover (KRH) ins digitale Zeitalter.

Beitrag lesen

Digitalisierung am Klinikum Region Hannover GmbH – Teil 1

von Norbert Neumann
09.01.2018
Digitalisierung kann manchmal ein Abenteuer sein. In unserer Serie „Auf dem Weg zum digitalen Krankenhaus“ beschreiben wir diesmal den Weg der Kliniken Region Hannover (KRH) ins digitale Zeitalter. Im ersten Teil lesen Sie, wie trotz finanziellen Defizits und eines herben Rückschlags kurz vor Eröffnung eines Neubaus am KRH die Weichen in Richtung Digitalisierung gestellt wurden.

Beitrag lesen